Sport als Wirtschaftsfaktor –
überdurchschnittliche Gewinnchancen
mit Aktien aus der Sportbranche

Von Nike (USA) bis zu Anta Sports Products (China) oder Shimano (Japan) – für das von ehemaligen Spitzensportlern gemanagte Portfolio werden weltweit aussichtsreiche Aktien von Sportausrüstern, Medienunternehmen, Herstellern von gesunden Nahrungsmitteln oder Medizinprodukten sowie Unternehmen, die für den Ausbau der Infrastruktur bei Sportereignissen zuständig sind, selektiert. Aus diesem Anlageuniversum von über 350 Aktien (vornehmlich Large- und Mid-Caps) werden nach dem Top-Down-Ansatz rund 50 Einzelaktien in das Portfolio aufgenommen.

    Der Markt für Sportaktien im september

    Produktdaten

    Fondsdaten TOP Sport Global Equity
    Fondskategorie Aktienfonds
    ISIN LU1673090038
    WKN A2DVNZ
    Ertragsverwendung Ausschüttend
    Verwahrart Banque de Luxembourg S.A.

    Erfolgreiche Olympische Winterspiele in Peking, traumhafte European Championships in München, die super Leistungen der Frauen-Nationalmannschaft bei der Fußball-Europameisterschaft in England, eine Basketball-Heim-EM mit einer überraschenden Bronze-Medaille für das deutsche Team bei der Finalrunde in Berlin und eine bevorstehende Winter-Fußball-Weltmeisterschaft in Katar: Trotz dieser wunderbaren Sportereignisse wird das Jahr 2022 in der Rangliste der beliebtesten Jahre sicherlich keine Spitzenposition mehr erreichen.

    Vielmehr werden in diesem Jahr eher der Krieg in der Ukraine, die Energiekrise, eine hohe Inflation, viele Naturkatastrophen sowie der Tod von Queen Elizabeth II, Michail Gorbatschow und Uwe Seeler im Gedächtnis hängen bleiben als die Sportereignisse.

    Als Kapitalanleger konnten Sie in diesem Jahr bisher nicht zufrieden sein. Wenngleich unser TOP Sport Global Equity in den ersten drei Quartalen mit einem Minus von rund 17,5 Prozent weiterhin deutlich besser läuft als der EuroStoxx50 (fast 21 Prozent im Minus), der DAX (fast 24 Prozent Minus), der amerikanische S&P500 (-25 %) oder die Technologiebörse Nasdaq (-33 %). Bester Verlierer zu sein ist eben auch nur ein kleiner Trost.

    Der September 2022 schloss mit einem Minus von fast 8 Prozent ab. Nur einer einzigen Aktie im Portfolio gelang es, mit einem positiven Vorzeichen aus dem Monat zu gehen. Der September war damit der zweitschlechteste Börsenmonat in der Historie des Sportfonds. Nur der März im Coronajahr 2020 war mit fast 19 Prozent Minus noch schwächer.

    Nachdem aber ein Sportler niemals den Kopf in den Sand steckt und Rückschläge noch mehr motivieren, haben wir uns entschieden, auf diesem günstigen Niveau die unserer Auffassung nach zu stark abgestraften Sportbekleidungsunternehmen und Sportausrüster nachzukaufen. Die Kurse dieser Aktien haben sich binnen eines Jahres mehr als halbiert und sind mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 13 alles andere als teuer . Dafür liegen die Dividendenrenditen mit 7 bis 8 Prozent weit über dem Durchschnitt der letzten zehn Jahre.

    Akutelles, TOP Sport in den medien

    26. Oktober 2022

    Fußball-Weltmeisterschaft Katar: Wirtschaftsfaktor Fußball

    Wer wird neuer Fußball-Weltmeister? Welche Teams und welche Spieler werden zu den Gesichtern der WM in Katar? Die Fragen können heute natürlich noch nicht beantwortet werden. Ein Punkt ist aber sicher. Die WM 2022 in Katar bricht schon jetzt viele Rekorde: Es wird die teuerste Fußball WM aller Zeiten. 

    2. August 2022

    Sports Retail Study 2022: Digitaler, inklusiver, nachhaltiger

    Nur noch etwa jeder zweite Europäer treibt regelmäßig Sport. Wenn sich die Bürgerinnen und Bürger in Europa bewegen, dann laufen oder schwimmen sie, spielen Fußball oder machen Fitnesstraining. Damit hat sich an den beliebtesten Sportaktivitäten nichts geändert. Allerdings ist die Zahl der sportlich Aktiven im Vergleich zu 2020 um zehn Prozentpunkte zurückgegangen. 

    2. Februar 2022

    17. Mai 2022

    Sport & Gesundheit: Krisenfeste Megatrends

    Es gibt Trends, denen können auch noch so große Krisen nichts anhaben. Neben der Gesundheit, die immer benötigt wird, gehört der Sport zu diesen krisenfesten Branchen. So erreichte die Sportartikelindustrie im abgelaufenen Jahr trotz des schwierigen gesamtwirtschaftlichen Umfelds mit einem Wachstum von 14 Prozent wieder nahezu das Vor-Corona-Niveau.

    Investmentstrategie

    Der Fonds TOP Sport Global Equity investiert mit dem Ziel eines langfristigen Wertzuwachses schwerpunktmäßig in Aktien, die an einer Wertpapierbörse oder einem anderen geregelten Markt gehandelt werden. Der Fonds investiert mit dem Ziel einer langfristigen Wertsteigerung in Aktien von Unternehmen nach dem Grundsatz der Risikostreuung. Es wird überwiegend in Unternehmen investiert, deren unternehmerische Tätigkeiten in den Bereichen Sportbekleidung, Sportausrüstung, Sportentertainment, Sportvereine, Infrastruktur für Sportereignisse, Sportsponsoring oder in der Herstellung von Nahrungsmitteln, Arzneimitteln oder Medizinprodukten für Sportler liegen.

    Anlagephilosophie

    In einem mehrstufigen Selektionsmodell wird die Zusammensetzung und Gewichtung des Fonds bestimmt:

    Im ersten Schritt wird das Anlageuniversum von Gesellschaften, die in obigen Bereichen tätig sind, definiert.

    In einem zweiten Schritt wird das Anlageuniversum um die Aktien bereinigt, deren Marktkapitalisierung unter 1 Mrd. US-Dollar liegt und das durchschnittliche Handelsvolumen geringer als 1 Mio. US-Dollar ist.

    Im dritten Schritt werden dann nach fundamentalen und mikroökonomischen Faktoren rund 50 Titel für den TOP Sport Global Equity ausgewählt.

    Michael Heimrich
    Michael HeimrichDirektor
    Jahrgang 1967, über 25 Jahre Berufserfahrung als Vermögensverwalter bei der Sparkasse Starnberg (Geschäftsstellenleiter, Bereichsleiter „Private Banking“), Bankhaus Löbbecke sowie bei der Gebhard & Co. Wertpapierhandelsbank AG (Aufbau des Bereichs „Private Banking“). Eintritt in die TOP Vermögen zum 01. September 2010.
    089 189 43 57-57
    team@topvermoegen.de