Sport als Wirtschaftsfaktor –
überdurchschnittliche Gewinnchancen
mit Aktien aus der Sportbranche

Von Nike (USA) bis zu Anta Sports Products (China) oder Shimano (Japan) – für das von ehemaligen Spitzensportlern gemanagte Portfolio werden weltweit aussichtsreiche Aktien von Sportausrüstern, Medienunternehmen, Herstellern von gesunden Nahrungsmitteln oder Medizinprodukten sowie Unternehmen, die für den Ausbau der Infrastruktur bei Sportereignissen zuständig sind, selektiert. Aus diesem Anlageuniversum von über 350 Aktien (vornehmlich Large- und Mid-Caps) werden nach dem Top-Down-Ansatz rund 50 Einzelaktien in das Portfolio aufgenommen.

    Der Markt für Sportaktien im september

    Produktdaten

    Fondsdaten TOP Sport Global Equity
    Fondskategorie Aktienfonds
    ISIN LU1673090038
    WKN A2DVNZ
    Ertragsverwendung Ausschüttend
    Verwahrart Banque de Luxembourg S.A.

    Die Normalität kehrt zurück. Erstmals seit Langem ist in den meisten Stadien in Deutschland wieder die volle Kapazität zugelassen. Viele Fans haben genau das herbeigesehnt. Überhaupt hat die Pandemie immer weniger Einfluss auf Sportereignisse und damit auf die Entwicklung der Sport- und Freizeitaktien. Dafür gewinnen andere Ereignisse an Bedeutung.

    Zahlreiche Unwägbarkeiten haben im abgelaufenen Monat zu Verwerfungen an den Finanzmärkten geführt. Die weltweit hohen – und lange nicht mehr gesehenen – Inflationsraten beunruhigen die Konsumenten mehr als manche Wirtschaftswissenschaftler. Die deutlich gestiegenen Rohstoffpreise erhöhen die Kosten für Industrie und Verbraucher. Zudem kämpft die Industrie mit anhaltenden Versorgungs- und Lieferengpässen für die Fertigung ihrer Produkte. Aus China kommen enttäuschende makroökonomische Daten und besorgniserregende Entwicklungen bei den stark angeschlagenen Immobilienunternehmen Evergrande und Fantasia. Hinzu kommen uneinheitliche US-Konjunkturdaten. All diese Themen lassen die Marktteilnehmer ratlos in die Zukunft blicken.

    Die Unsicherheit schlägt sich in den Kursen nieder. Der Weltaktienindex MSCI-World musste mit einem Minus von 2,5 Prozent den größten Monatsverlust seit dem März 2020 hinnehmen. Der europäische EuroSTOXX 50-Index verlor 3,4 Prozent und der marktbreite US-amerikanische S&P500 fast 4,8 Prozent.

    Gut aufgehoben waren Anleger bei den deutlich weniger volatilen Sportaktien. Der TOP Sport Global Equity gab zum Monatsende nur 0,7 Prozent ab. Zwischenzeitlich gelang sogar ein neues Allzeithoch. Seit Jahresanfang liegt der Fonds mit einer Wertentwicklung von 12,8 Prozent im Plus.

    Der Grund für die vergleichsweise gute Entwicklung ist, dass wir nach dem „großen Verfallstag“ Mitte September einige Kursgewinne realisiert und die Liquidität erhöht haben. Damit entgingen wir den Kursrückgängen in der zweiten Septemberhälfte. Einige Kernpositionen aus dem Portfolio konnten zweistellig zulegen.

    Bester Performer war das japanische Sportbekleidungsunternehmen Descente Ltd.. Nach der Präsentation seiner Quartalsergebnisse steigt der Aktienkurs unserer sechstgrößten Beteiligung um fast 22 Prozent auf ein neues Allzeithoch. Das Unternehmen steigerte seinen Umsatz um gut 44 Prozent auf 22,5 Milliarden Yen. Der Gewinn je Aktie lag bei 15,03 Yen. Im Vorjahresquartal musste die Firma noch einen Verlust von 26,76 Yen je Aktie vermelden.

    Der Kurs des Ticketvermarkters CTS Eventim AG verbesserte sich um mehr als 19 Prozent und erreichte ebenfalls ein neues Allzeithoch. An der Börse wurde insbesondere die Wiederaufnahme von Konzerten und Sportveranstaltungen gefeiert. Zudem verhandelt das Unternehmen mit dem Organisationskomitee für die Olympischen Sommerspiele in Paris 2024 über den Verkauf von Tickets. Positiv gesehen wird außerdem, dass CTS Eventim künftig Tickets auf dem nordamerikanischen Markt vertreiben wird.

    Nach deutlichen Kursrückgängen seit dem Allzeithoch im Februar dieses Jahres konnte der japanische Hersteller von Sportbekleidung Fast Retailing mit seiner Marke UNIQLO endlich wieder zulegen. Kursfördernd war hier, dass der Vertrag als offizieller Ausrüster des schwedischen Olympiateams verlängert wurde. Die Aktie stieg um fast 14 Prozent.

    Damit haben Sportaktien einmal mehr ihre Krisenfestigkeit bewiesen. Sie bleiben eine attraktive und schwankungsarme Anlageform und sollten in keinem chancenorientierten Portfolio fehlen.

    Akutelles, TOP Sport in den medien

    30. April 2020

    Finanzexperte: Super League war „Druckmittel und Hilfeschrei“ der Topklubs

    Vier Tage nach der Bekanntgabe ihrer Gründung gilt die Super League schon wieder als Geschichte. Wie soll man nun dieses gescheiterte Projekt einordnen? Ein Finanzexperte liefert Ansätze und verrät auch, ob die Aktionäre von Borussia Dortmund den Klub theoretisch in eine Super League hätten zwingen können.

    12. März 2021

    Die Sportartikelbranche ist bereit für den Neustart

    Die Zeichen in Deutschland stehen – zumindest vorerst – auf Lockerung. Die Wiederbelebung des Einzelhandels kommt insbesondere dem Sportartikelhandel und damit den Sportartikelherstellern zugute.

    20. August 2020

    Die Sportbranche bleibt fit

    Ob Couch-Sportler oder aktives Mitglied im Sportverein – die Deutschen lieben den Sport. Aktien aus der Sportbranche und deren Nachbardisziplinen sind daher relativ gut durch die Krise gekommen. Im zweiten Halbjahr haben die Aktien durchaus Aufholpotenzial.

    Investmentstrategie

    Der Fonds TOP Sport Global Equity investiert mit dem Ziel eines langfristigen Wertzuwachses schwerpunktmäßig in Aktien, die an einer Wertpapierbörse oder einem anderen geregelten Markt gehandelt werden. Der Fonds investiert mit dem Ziel einer langfristigen Wertsteigerung in Aktien von Unternehmen nach dem Grundsatz der Risikostreuung. Es wird überwiegend in Unternehmen investiert, deren unternehmerische Tätigkeiten in den Bereichen Sportbekleidung, Sportausrüstung, Sportentertainment, Sportvereine, Infrastruktur für Sportereignisse, Sportsponsoring oder in der Herstellung von Nahrungsmitteln, Arzneimitteln oder Medizinprodukten für Sportler liegen.

    Anlagephilosophie

    In einem mehrstufigen Selektionsmodell wird die Zusammensetzung und Gewichtung des Fonds bestimmt:

    Im ersten Schritt wird das Anlageuniversum von Gesellschaften, die in obigen Bereichen tätig sind, definiert.

    In einem zweiten Schritt wird das Anlageuniversum um die Aktien bereinigt, deren Marktkapitalisierung unter 1 Mrd. US-Dollar liegt und das durchschnittliche Handelsvolumen geringer als 1 Mio. US-Dollar ist.

    Im dritten Schritt werden dann nach fundamentalen und mikroökonomischen Faktoren rund 50 Titel für den TOP Sport Global Equity ausgewählt.

    fabian-thaler

    Michael Heimrich
    Direktor

    089 189 43 57-57
    team@topvermoegen.de